Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Online-Tools

Kontaktinformation

E-direct Shop

Wirtschaftlich und direkt! Dafür steht E-direct, das vorkonfigurierte Produktportfolio mit einfachen Produkten in hoher Qualität zum kleinen Preis.

E-direct Shop
Trennanwendungen in der Öl- und Gasindustrie von Endress+Hauser

Werfen Sie einen Blick in einen Trennprozess

Behalten Sie mithilfe von Überwachungsdaten in Echtzeit auch dann die Kontrolle, wenn sich die Bedingungen und die Rohstoffe ändern

Kohlenwasserstoff-Flüssigkeiten, Wasser und Sediment zu trennen, kann schwierig sein. Um eine optimale Leistung Ihrer Trennprozesse sicherzustellen, benötigen Sie zuverlässige Informationen zu allen wichtigen Parametern wie Temperatur, Druck, Füllstand, Durchfluss und Trennschicht. Die Messung der Trennschicht kann relativ einfach oder extrem kompliziert sein und hängt von einer Kombination aus Know-how und eingesetzter Technologie ab.

2.200

USD/Tag

werden für Emulsionsbrecher aufgewendet

Dichtemessungslösung von Endress+Hauser

Unser Angebot

Die Trennung von Öl, Wasser, Gas und Sand lässt sich nur durch Messung der einzelnen Phasen wirksam überwachen. Häufig gibt es keine eindeutige Trennschicht, sondern eher einen kontinuierlichen Übergang von einer Phase zur anderen. Daher ist es für die Zugabe von Emulsionsbrechern und Entschäumern wichtig, die Dicke und Position der einzelnen Schichten zu kennen. Eine normale Füllstandmessung wäre hier nicht erfolgreich. Wir bieten:

  • Erstklassige Instrumentierung für alle Prozessvariablen

  • Offene Standards für Flexibilität bei der Steuerung

  • Produktqualität und Konsistenz

  • Problemlose Nachrüstung für Dichtemesssysteme

  • Einhaltung von Umweltvorschriften

Erfahren Sie, wie Sie die Effizienz im Trennprozess verbessern können

  • Prozessabbild der Rohöltrennung ©Endress+Hauser

    Prozess der Rohöltrennung

  • Prozessabbild eines Trennungsprozesses für schweres bis mittelschweres Rohöl ©Endress+Hauser

    Trennungsprozess für schweres bis mittelschweres Rohöl

  • Prozessabbild des Trennungsprozesses für schweres bis extraschweres Rohöl ©Endress+Hauser

    Trennungsprozess für extraschweres bis mittelschweres Rohöl

  • Prozessabbild des Trennungsprozesses für leichtes Rohöl ©Endress+Hauser

    Trennungsprozess für leichtes Rohöl

Trennanwendungen

Prozesse zur Trennung von schwerem und extraschwerem Rohöl

Extraschwer: <API 10 (>1000 kg/m³). Schwer: > API 10 - 22,3 (>920 kg/m³). Herkömmliche Messtechniken funktionieren bei der Trennung von schwerem und extraschwerem Rohöl nur bedingt. Sie können Ihnen nicht die benötigten Informationen liefern und müssen innerhalb des Separators installiert werden, was sie anfällig für Verunreinigungen macht. Hier bietet sich unser Gamma-Dichtemesssystem als Lösung an, da es vollständig außerhalb des Kessels installiert wird, den Trennungsprozess nicht unterbricht und Ihnen Kosten spart.

Separator für extraschweres/schweres Rohöl

Trennungsprozesse für mittelschweres Rohöl

Mittelschwer: API 31,1 - 22,3 (870 - 920 kg/m³). Bei der Trennung von mittelschwerem Rohöl ist es nicht möglich, den Gesamtfüllstand und die Trennschicht mit nur einem einzigen Gerät präzise abzubilden. Häufig bildet sich eine Emulsionsschicht, und wenn deren Stärke mehr als 5 cm erreicht, kann ein mit geführtem Radar arbeitendes herkömmliches Messgerät die Trennschicht nicht mehr erfassen. Deshalb haben wir speziell hierfür eine Technologie entwickelt, die diese Herausforderungen meistert: eine Multiparameter-Messung mit geführtem Radar, die Produktionsstillstände minimiert.

Trennung von mittelschwerem Rohöl

Trennungsprozesse für leichtes Rohöl

Leicht: API 45 - 31,1 (<870 kg/m³). Die meisten horizontalen Leichtöl-Separatoren sind heutzutage mit mechanischen Füllstands- und Dichtemessgeräten ausgestattet. Mechanische Messgeräte erfordern jedoch einen hohen Wartungsaufwand und müssen an das produzierte Öl angepasst werden. Jede Veränderung beim produzierten Öl zieht eine Änderung am Messgerät nach sich. Unsere geführten Radarmessgeräte machen Schluss mit diesem Problem und bieten zugleich eine präzisere Messung.

Trennung von leichtem Rohöl

Vorteile

Die maximale Nutzung von Ressourcen ist Ihr Ziel – Sie bei diesem Prozess zu unterstützen, ist das unsrige. Unsere Lösungen für die Prozessautomatisierung erlauben Ihnen jederzeit sichere, effiziente und saubere Betriebsabläufe. Wenn ein wichtiges Mitglied Ihres Teams in den Ruhestand geht, geht mit ihm auch Wissen, das sich nicht ohne Weiteres ersetzen lässt. In solchen Situationen kann unsere Serviceorganisation Ihnen dabei helfen, Personalengpässe durch Inspektions-, Inbetriebnahme-, Engineering- und Kalibrierservices sowie durch umfassende Schulungsprogramme für Ihre zukünftigen Mitarbeiter zu überbrücken.

Mehr als 300

Systeme für radiometrische Trennschichtmessung und Dichtemessung weltweit installiert

8.500 Liter

Emulsionsbrecher pro Jahr eingespart (dies entspricht 10 %)

Um 5 %

geringeres Schaumbildungsrisiko im Separator

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Seite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie hier mehr Schließen