Endress+Hauser auf der NAMUR Hauptsitzung 2018

Präsentation: Wie Feldgeräte die digitale Transformation unterstützen

Wie können Unternehmen der Verfahrenstechnik das Potenzial der Industrie 4.0 ausschöpfen? Mit dieser Frage haben sich die Teilnehmer der NAMUR Hauptsitzung am 8. und 9. November 2018 in Bad Neuenahr beschäftigt. Endress+Hauser als diesjähriger Sponsor zeigte dabei auf, wie Feldinstrumente die digitale Transformation unterstützen. Die Aufzeichnung des Vortrags von CEO Matthias Altendorf, Vertriebsvorstand Nikolaus Krüger und Dr. Andreas Mayr, verantwortlich für Marketing und Technologie, ist nun verfügbar.

Endress+Hauser unterstützt Kunden über den gesamten Anlagenlebenszyklus durch einfache und zuverlässige Bereitstellung konsistenter Geräte- und Prozessdaten sowie durch die Nutzung von Sensorsignalen zu Diagnose-, Verifikations- und Monitoringzwecken. In der kostenintensiven Betriebsphase gelten Cloud-basiertes Asset-Management sowie vorbeugende und vorausschauende Wartung als vielversprechende Ansätze.

Verbesserungen in den Wertschöpfungsketten lassen sich durch Konnektivität, Integration und Vernetzung sowie den Einsatz smarter Sensortechnik und digitaler Services erzielen. Ferner forciert Endress+Hauser die Entwicklung prozesstauglicher Analysatoren. Deren Anwendung kann Produkteinführungszyklen verkürzen und eröffnet neue Möglichkeiten der Prozesssteuerung und -optimierung.

Kontakt