Proline Prowirl R 200 / 7R2B

Funktionen und Spezifikationen

Zurück

Details

  • Messprinzip

    Vortex

  • Produkt‐Headline

    Das Messgerät mit der gleichen Genauigkeit trotz Nennweitenreduzierung, erhältlich als Kompakt‐ oder Getrenntausführung. Integrierte Temperaturmessung für Masse‐/Energiefluss von Sattdampf. Speziell für Anwendungen mit sehr geringem oder reduziertem Durchfluss.

  • Messaufnehmer‐Features

    Kosten‐ und Zeiteinsparung – kein Eingriff in die Rohrleitung nötig für Nennweitenreduzierung. Hohe Verfügbarkeit – bewährte Beständigkeit gegen Vibrationen, Temperaturschocks und Wasserschläge. Keine Wartung – Kalibrierung auf "Lebenszeit". Integrierte Nennweitenreduzierung um 1‐2 Stufen. Nennweiten (Anschlussrohr) bis DN 250 (10").

  • Messumformer-Features

    Komfortable Geräteverdrahtung – separater Anschlussraum. Sichere Bedienung – kein Öffnen des Geräts dank Anzeige mit Touch Control, Hintergrundbeleuchtung. Verifikation ohne Ausbau – Heartbeat Technology. Anzeigemodul mit Datenübertragungsfunktion. Robustes Zweikammergehäuse.

  • Nennweitenbereich

    DN 25...250 (1...10")

  • Messstoffberührende Materialien

    Messrohr: 1.4408 (CF3M)
    DSC‐Sensor: 1.4435 (316/316L)
    Anschluss: 1.4404 (F316/F316L)

  • Messgrössen

    Volumenfluss, Massefluss, Normvolumenfluss, Energiefluss, Wärmeflussdifferenz, Temperatur

  • Max. Messabweichung

    Volumenfluss (Flüssigkeit): ±0,75 %
    Volumenfluss (Dampf, Gas): ±1,00 %
    Massefluss (Flüssigkeit): ±0,85%
    Massefluss (Dampf, Gas): ±1,7 %

  • Messbereich

    Flüssigkeit: 0,26...545 m³/h (0,15...321 ft³/min)
    messstoffabhängig: Wasser mit 1 bar a, 20 °C (14,5 psi a, 68° F)
    Dampf, Gas: 3,6...7262 m³/h (2,12...4274 ft³/min)
    messstoffabhängig: Dampf mit 180 °C, 10 bar a (356 °F, 145 psi a); Luft mit 25 °C,
    4,4 bar a (77 °F, 63,8 psi a)

  • Max. Prozessdruck

    PN 40, Class 300, 20K

  • Messstofftemperaturbereich

    Standard: –40...+260 °C (–40...+500 °F)
    Hoch‐/Niedertemperatur (Option): –200...+400 °C (–328...+752 °F)
    Hoch‐/Niedertemperatur (auf Anfrage): –200...+450 °C (–328...+842 °F)

  • Umgebungstemperaturbereich

    Kompaktausführung: –40...+80 °C (–40...+176 °F)
    Getrenntausführung: –40...+85 °C (–40...+185 °F)

  • Werkstoff Messaufnehmergehäuse

    Anschlussgehäuse Messaufnehmer: AlSi10Mg, beschichtet; 1.4408 (CF3M)

  • Werkstoff Messumformergehäuse

    AlSi10Mg, beschichtet; 1.4404 (316L)

  • Schutzart

    Kompaktausführung: IP66/67, Type 4X enclosure
    Messaufnehmer‐Getrenntausführung: IP66/67, Type 4X enclosure
    Messumformer‐Getrenntausführung: IP66/67, Type 4X enclosure

  • Anzeige/Bedienung

    4‐zeilige, beleuchtete Anzeige mit Touch Control (Bedienung von außen)
    Konfiguration via Vor‐Ort‐Anzeige und Bedientools möglich
    Abgesetzte Anzeige erhältlich

  • Ausgänge

    4‐20 mA HART (passiv)
    4‐20 mA (passiv)
    Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang (passiv)

  • Eingänge

    4‐20 mA (passiv)

  • Digitale Kommunikation

    HART, PROFIBUS PA, FOUNDATION Fieldbus

  • Energieversorgung

    DC 12...35 V (4‐20 mA HART mit/ohne Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang)
    DC 12...30 V (4‐20 mA HART, 4‐20 mA)
    DC 12...35 V (4‐20 mA HART, Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang, 4‐20 mA Eingang)
    DC 9...32 V (PROFIBUS PA, Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang)

  • Zulassungen für explosionsgefährdeten Bereich

    ATEX, IECEx, cCSAus, EAC

  • Andere Zulassungen und Zertifiikate


  • Funktionale Sicherheit

    Funktionale Sicherheit entsprechend IEC 61508, einsetzbar in sicherheitstechnischen Anwendungen gemäss IEC 61511

  • Metrologische Zulassungen und Zertifikate

    Kalibrierung durchgeführt auf akkreditierten Kalibrieranlagen (gemäß ISO/IEC 17025)

  • Druckzulassungen und -zertifikate

    PED, CRN, AD 2000

  • Materialzertifikate

    3.1‐Material
    NACE MR0175/MR0103, PMI (auf Anfrage); Schweißtest gemäß ISO 15614‐1, in Anlehnung an ASME IX (auf Anfrage)

  • Messprinzip

    Vortex

  • Produkt‐Headline

    Das Messgerät mit der gleichen Genauigkeit trotz Nennweitenreduzierung, erhältlich als Kompakt‐ oder Getrenntausführung. Integrierte Temperaturmessung für Masse‐/Energiefluss von Sattdampf. Speziell für Anwendungen mit sehr geringem oder reduziertem Durchfluss.

  • Messaufnehmer‐Features

    Kosten‐ und Zeiteinsparung – kein Eingriff in die Rohrleitung nötig für Nennweitenreduzierung. Hohe Verfügbarkeit – bewährte Beständigkeit gegen Vibrationen, Temperaturschocks und Wasserschläge. Keine Wartung – Kalibrierung auf "Lebenszeit". Integrierte Nennweitenreduzierung um 1‐2 Stufen. Nennweiten (Anschlussrohr) bis DN 250 (10").

  • Messumformer-Features

    Komfortable Geräteverdrahtung – separater Anschlussraum. Sichere Bedienung – kein Öffnen des Geräts dank Anzeige mit Touch Control, Hintergrundbeleuchtung. Verifikation ohne Ausbau – Heartbeat Technology. Anzeigemodul mit Datenübertragungsfunktion. Robustes Zweikammergehäuse.

  • Nennweitenbereich

    DN 25...250 (1...10")

  • Messstoffberührende Materialien

    Messrohr: 1.4408 (CF3M)
    DSC‐Sensor: 1.4435 (316/316L)
    Anschluss: 1.4404 (F316/F316L)

  • Messgrössen

    Volumenfluss, Massefluss, Normvolumenfluss, Energiefluss, Wärmeflussdifferenz, Temperatur

  • Max. Messabweichung

    Volumenfluss (Flüssigkeit): ±0,75 %
    Volumenfluss (Dampf, Gas): ±1,00 %
    Massefluss (Flüssigkeit): ±0,85%
    Massefluss (Dampf, Gas): ±1,7 %

  • Messbereich

    Flüssigkeit: 0,26...545 m³/h (0,15...321 ft³/min)
    messstoffabhängig: Wasser mit 1 bar a, 20 °C (14,5 psi a, 68° F)
    Dampf, Gas: 3,6...7262 m³/h (2,12...4274 ft³/min)
    messstoffabhängig: Dampf mit 180 °C, 10 bar a (356 °F, 145 psi a); Luft mit 25 °C,
    4,4 bar a (77 °F, 63,8 psi a)

  • Max. Prozessdruck

    PN 40, Class 300, 20K

  • Messstofftemperaturbereich

    Standard: –40...+260 °C (–40...+500 °F)
    Hoch‐/Niedertemperatur (Option): –200...+400 °C (–328...+752 °F)
    Hoch‐/Niedertemperatur (auf Anfrage): –200...+450 °C (–328...+842 °F)

  • Umgebungstemperaturbereich

    Kompaktausführung: –40...+80 °C (–40...+176 °F)
    Getrenntausführung: –40...+85 °C (–40...+185 °F)

  • Werkstoff Messaufnehmergehäuse

    Anschlussgehäuse Messaufnehmer: AlSi10Mg, beschichtet; 1.4408 (CF3M)

  • Werkstoff Messumformergehäuse

    AlSi10Mg, beschichtet; 1.4404 (316L)

  • Schutzart

    Kompaktausführung: IP66/67, Type 4X enclosure
    Messaufnehmer‐Getrenntausführung: IP66/67, Type 4X enclosure
    Messumformer‐Getrenntausführung: IP66/67, Type 4X enclosure

  • Anzeige/Bedienung

    4‐zeilige, beleuchtete Anzeige mit Touch Control (Bedienung von außen)
    Konfiguration via Vor‐Ort‐Anzeige und Bedientools möglich
    Abgesetzte Anzeige erhältlich

  • Ausgänge

    4‐20 mA HART (passiv)
    4‐20 mA (passiv)
    Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang (passiv)

  • Eingänge

    4‐20 mA (passiv)

  • Digitale Kommunikation

    HART, PROFIBUS PA, FOUNDATION Fieldbus

  • Energieversorgung

    DC 12...35 V (4‐20 mA HART mit/ohne Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang)
    DC 12...30 V (4‐20 mA HART, 4‐20 mA)
    DC 12...35 V (4‐20 mA HART, Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang, 4‐20 mA Eingang)
    DC 9...32 V (PROFIBUS PA, Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang)

  • Zulassungen für explosionsgefährdeten Bereich

    ATEX, IECEx, cCSAus

  • Funktionale Sicherheit

    Funktionale Sicherheit entsprechend IEC 61508, einsetzbar in sicherheitstechnischen Anwendungen gemäss IEC 61511

  • Metrologische Zulassungen und Zertifikate

    Kalibrierung durchgeführt auf akkreditierten Kalibrieranlagen (gemäß ISO/IEC 17025)

  • Druckzulassungen und -zertifikate

    PED, CRN, AD 2000

  • Materialzertifikate

    3.1‐Material
    NACE MR0175/MR0103, PMI (auf Anfrage); Schweißtest gemäß ISO 15614‐1, ähnlich zu ASME IX (auf Anfrage)

  • Messprinzip

    Vortex

  • Produkt‐Headline

    Das Messgerät mit der gleichen Genauigkeit trotz Nennweitenreduzierung, erhältlich als Kompakt‐ oder Getrenntausführung. Integrierte Temperaturmessung für Masse‐/Energiefluss von Sattdampf. Speziell für Anwendungen mit sehr geringem oder reduziertem Durchfluss.

  • Messaufnehmer‐Features

    Kosten‐ und Zeiteinsparung – kein Eingriff in die Rohrleitung nötig für Nennweitenreduzierung. Hohe Verfügbarkeit – bewährte Beständigkeit gegen Vibrationen, Temperaturschocks und Wasserschläge. Keine Wartung – Kalibrierung auf "Lebenszeit". Integrierte Nennweitenreduzierung um 1‐2 Stufen. Nennweiten (Anschlussrohr) bis DN 250 (10").

  • Messumformer-Features

    Komfortable Geräteverdrahtung – separater Anschlussraum. Sichere Bedienung – kein Öffnen des Geräts dank Anzeige mit Touch Control, Hintergrundbeleuchtung. Verifikation ohne Ausbau – Heartbeat Technology. Anzeigemodul mit Datenübertragungsfunktion. Robustes Zweikammergehäuse.

  • Nennweitenbereich

    DN 25...250 (1...10")

  • Messstoffberührende Materialien

    Messrohr: 1.4408 (CF3M)
    DSC‐Sensor: 1.4435 (316/316L)
    Anschluss: 1.4404 (F316/F316L)

  • Messgrössen

    Volumenfluss, Massefluss, Normvolumenfluss, Energiefluss, Wärmeflussdifferenz, Temperatur

  • Max. Messabweichung

    Volumenfluss (Flüssigkeit): ±0,75 %
    Volumenfluss (Dampf, Gas): ±1,00 %
    Massefluss (Flüssigkeit): ±0,85%
    Massefluss (Dampf, Gas): ±1,7 %

  • Messbereich

    Flüssigkeit: 0,26...545 m³/h (0,15...321 ft³/min)
    messstoffabhängig: Wasser mit 1 bar a, 20 °C (14,5 psi a, 68° F)
    Dampf, Gas: 3,6...7262 m³/h (2,12...4274 ft³/min)
    messstoffabhängig: Dampf mit 180 °C, 10 bar a (356 °F, 145 psi a); Luft mit 25 °C,
    4,4 bar a (77 °F, 63,8 psi a)

  • Max. Prozessdruck

    PN 40, Class 300, 20K

  • Messstofftemperaturbereich

    Standard: –40...+260 °C (–40...+500 °F)
    Hoch‐/Niedertemperatur (Option): –200...+400 °C (–328...+752 °F)
    Hoch‐/Niedertemperatur (auf Anfrage): –200...+450 °C (–328...+842 °F)

  • Umgebungstemperaturbereich

    Kompaktausführung: –40...+80 °C (–40...+176 °F)
    Getrenntausführung: –40...+85 °C (–40...+185 °F)

  • Werkstoff Messaufnehmergehäuse

    Anschlussgehäuse Messaufnehmer: AlSi10Mg, beschichtet; 1.4408 (CF3M)

  • Werkstoff Messumformergehäuse

    AlSi10Mg, beschichtet; 1.4404 (316L)

  • Schutzart

    Kompaktausführung: IP66/67, Type 4X enclosure
    Messaufnehmer‐Getrenntausführung: IP66/67, Type 4X enclosure
    Messumformer‐Getrenntausführung: IP66/67, Type 4X enclosure

  • Anzeige/Bedienung

    4‐zeilige, beleuchtete Anzeige mit Touch Control (Bedienung von außen)
    Konfiguration via Vor‐Ort‐Anzeige und Bedientools möglich
    Abgesetzte Anzeige erhältlich

  • Ausgänge

    4‐20 mA HART (passiv)
    4‐20 mA (passiv)
    Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang (passiv)

  • Eingänge

    4‐20 mA (passiv)

  • Digitale Kommunikation

    HART, PROFIBUS PA, FOUNDATION Fieldbus

  • Energieversorgung

    DC 12...35 V (4‐20 mA HART mit/ohne Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang)
    DC 12...30 V (4‐20 mA HART, 4‐20 mA)
    DC 12...35 V (4‐20 mA HART, Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang, 4‐20 mA Eingang)
    DC 9...32 V (PROFIBUS PA, Impuls‐/Frequenz‐/Schaltausgang)

  • Zulassungen für explosionsgefährdeten Bereich

    ATEX, IECEx, cCSAus

  • Andere Zulassungen und Zertifiikate


  • Funktionale Sicherheit

    Funktionale Sicherheit entsprechend IEC 61508, einsetzbar in sicherheitstechnischen Anwendungen gemäss IEC 61511

  • Metrologische Zulassungen und Zertifikate

    Kalibrierung durchgeführt auf akkreditierten Kalibrieranlagen (gemäß ISO/IEC 17025)

  • Druckzulassungen und -zertifikate

    PED, CRN, AD 2000

  • Materialzertifikate

    3.1‐Material
    NACE MR0175/MR0103, PMI (auf Anfrage); Schweißtest gemäß ISO 15614‐1, in Anlehnung an ASME IX (auf Anfrage)

Dokumente / Handbücher / Software

Zubehör / Ersatzteile

Nr
Order code
Specification
  • Nachfolger