BrauBeviale 2019: #empowerthefield – Potentiale freisetzen

Endress+Hauser stellt Automatisierungskonzepte und intelligente, selbstüberwachende Messtechnik in den Vordergrund

Auf der BrauBeviale 2019 präsentiert Endress+Hauser Automatisierungskonzepte und intelligente, selbstüberwachende Messtechnik, die dabei hilft, Produktionsprozesse sicherer und effizienter zu gestalten.
Besucher können erfahren, wie sie mit Hilfe von intelligenten Geräten, Komplettlösungen und Dienstleistungen hochgenau messen oder den Anforderungen an Prozesse und Anlagen im Zeitalter von Industrie 4.0 gerecht werden können. Außerdem zeigt Endress+Hauser innovative Kalibrierdienstleistungen und demonstriert, wie durch die Nutzung von Feldgerätedaten z. B. eine vorausschauende Wartung oder effizientes Asset Management möglich wird.

Erstes selbstkalibrierendes Thermometer – iTHERM TrustSens

Wie von Zauberhand: Der neue iTHERM TrustSens ermöglicht eine lückenlose, rückführbare Überwachung dank einer komplett automatisierten Inline Selbstkalibrierfunktion im laufenden Prozess. Diese einzigartige Sensortechnologie ist ein Meilenstein in der Temperaturmesstechnik und stellt insbesondere für Anwender, die eine lückenlose Überwachung von Erhitzungs- oder Sterilisationsprozessen benötigen, einen Mehrwert dar. Neben einer hohen Prozesssicherheit und einer Steigerung der Anlagenverfügbarkeit eliminiert iTHERM TrustSens das Risiko von Nichtkonformitäten während der Produktion.

#empowerthefield – Potentiale freisetzen

97% aller Gerätedaten aus der Feldebene sind ungenutzt. Endress+Hauser demonstriert am Messestand live, wie die versteckten Potentiale freigesetzt werden können. Um Anlagenbetreiber bei der Digitalisierung von Anlagenkomponenten zu unterstützen, haben wir ein eigenes IIoT-Ökosystem entwickelt, bei dem wir den Schwerpunkt auf die Nutzung und Verwaltung von Assets setzen. Dies ermöglicht beispielsweise in Kombination mit den innovativen Diagnoseinformationen unserer Heartbeat Technology die Ermittlung des tatsächlichen Wartungsbedarfs oder verhindert ungeplante Anlagenstillstände.

Inline Qualitätskontrolle

Inline-Messtechnik spielt bei der Herstellung von Produkten auf einem konstant hohen Qualitätsniveau eine entscheidende Rolle. Ob beispielsweise zur Ermittlung der Pasteurisationseinheiten am Erhitzer, der Farbmessung von Flüssigkeiten oder der Ermittlung konzentrationsspezifischer Parameter über die Dichte – Messwerte müssen präzise, reproduzierbar und langzeitstabil sein. Nur so lässt sich die erforderliche Qualität sicherstellen. Endress+Hauser berät über passende Lösungen für jede Applikation.

Weitere Produkt-Highlights am Messestand

Das magnetisch-induktive Durchflussmessgerät Picomag bietet kompakte Durchflussmessung mit integrierter Leitfähigkeitsmessung im Taschenformat und eignet sich unter anderem für den Einsatz in Wasserkreisläufen. Ein weiteres Produkthighlight für 2019 ist das Coriolis-Massedurchflussmessgerät Promass Q für anspruchsvolle Anwendungen. Die im Gerät eingesetzte Multifrequenztechnologie macht es möglich, den Aufschäumgrad beispielsweise von Speiseeis oder Frischkäse präzise zu bestimmen

Ebenfalls insbesondere auf die Anforderungen Lebensmittelindustrie zugeschnitten ist der kosteneffiziente kapazitive Grenzstandsschalter Nivector FTI26 für alle pulverartigen und feinkörnigen Feststoffe. Das Gerät bietet die beste Ansatz-Performance seiner Klasse. Zudem ist der FTI26 mit IO-Link Kommunikation bereit für die Industrie 4.0.

Besuchen Sie uns auf der BrauBeviale in Halle 6, Stand 6-119.

iTHERM TrustSens ©Endress+Hauser

Wie von Zauberhand: Der neue iTHERM TrustSens ermöglicht eine lückenlose, rückführbare Überwachung dank einer komplett automatisierten Inline Selbstkalibrierfunktion im laufenden Prozess.

Downloads