Verbessern Sie die Wasserwirtschaft in Absetzteichen (Tailings)

Reduzieren Sie die Risiken für die Umwelt durch Überwachung des Bergematerials und Oberflächenwassers

Absetzteiche sind zwar kein Bestandteil der Produktion an sich, gehören aber dennoch zu den kritischsten Anlagen in einem Bergbaubetrieb. In diesen Teichen werden nach der Verarbeitung des Erzes die Abfälle (Gangart) des Minenbetriebs gelagert. Da diese Nebenprodukte, auch Bergematerial genannt, oftmals toxisch oder gefährlich für die Umwelt sind, müssen die Absetzteiche überwacht werden, um zu gewährleisten, dass es zu keinerlei Störungen kommt. Denn sollten sie ausfallen, kann es zu schwerwiegenden Schäden für die Umwelt und das Leben der Menschen kommen.

Überwachung von Bergematerial

Es gibt viele Parameter für ein effizientes Management von Bergematerial und Absetzteichen: Überwachung von Qualität und Quantität am Zulauf, Grundwasserspiegel und Teichfüllstand sowie die Wasserqualität der in der Nähe gelegenen Gewässer. Die meisten Bergbaubetriebe prüfen diese Parameter manuell, indem sie die Bediener ins Feld schicken. Doch dieser Vorgang kann sehr zeitraubend sein und ist zudem fehleranfällig. Mit einer intelligenten Instrumentierung, die ihre Daten remote an ein Überwachungs- oder Steuerungssystem sendet, lassen sich größere Datenmengen konsistent erfassen, wodurch ein besseres Management des Bergematerials möglich ist.

  • Zulaufüberwachung

  • Grundwasserspiegel und Teichfüllstand

  • Wasserqualität

  • Fernüberwachung

Erfahren Sie mehr über die Fernüberwachung

WirelessHART-Netzwerk ©Endress+Hauser

Anwendungen

Überwachung des Erzschlamms

Zulaufüberwachung

Der erste Schritt eines verantwortungsbewussten Managements von Bergematerial besteht darin, genau zu messen, was in Ihre Absetzteiche geleitet wird. Allerdings reicht es nicht, nur den Durchfluss des Erzschlamms zu messen. Sie müssen auch den Feststoffgehalt des Schlamms messen, um die Beziehung zwischen Feststoffen und Wasser zu berechnen. Durch die Verwendung eines magnetisch-induktiven Durchflussmessgerätes können Sie beide Parameter mit nur einem Gerät messen. Wenn es um die Qualitätsanalyse geht, so können Sie sich darauf verlassen, dass Ihnen unsere digitalen Analysesensoren mitteilen, welche Substanzen genau in Ihre Absetzteiche gelangen.

Überwachung des Wasserstands

Füllstandsmessung

Einer der kritischsten Parameter für den sicheren Betrieb eines Absetzteichs ist der Pegel, und zwar nicht nur des Oberflächenwassers, sondern auch des Grundwasserspiegels unter dem Teich. Durch die Überwachung des Oberflächenwasserstands sind Sie frühzeitig informiert, wenn es aufgrund von Überflutungen, Regenfällen oder Schneeschmelz zu einem Pegelanstieg kommt. Für diese Art von Anwendung haben sich Radar-Füllstandsmessgeräte als hervorragende Lösung erwiesen. Zur Überwachung des Grundwasserspiegels empfehlen wir die Installation eines in einem PVC-Rohr untergebrachten hydrostatischen Füllstandsensors in einem Brunnen.

Flussüberwachung durch einen Probennehmer für Wasser

Wasserqualität

Eines der Hauptziele der Wasserwirtschaft in Absetzteichen besteht darin, die Wasserqualität der in der Nähe gelegenen Gewässer zu gewährleisten. Hierzu bietet Endress+Hauser sowohl stationäre als auch portable Wasserprobenahmestationen an, die alle relevanten nationalen und internationalen Normen wie beispielsweise die ISO 5667 umfassend erfüllen. Durch den Anschluss von bis zu vier unserer digitalen Memosens-Analysesensoren können sie zu einer kompletten Messlösung hochgerüstet werden – mit der Möglichkeit zur Probenahme bei Ereignissen und weiterer Integration in Ihre SPS.

Fernüberwachung

Fernüberwachung

Die manuelle Überwachung von Absetzteichen ist sehr aufwändig und zeitraubend. Drahtlose, intelligente Geräte stellen eine kostengünstige Lösung dar und ermöglichen zudem den Fernzugriff auf Sensorstatus und -konfiguration für noch mehr Sicherheit und Konformität. Wir bieten eine breite Palette an digitalen Netzwerken an: von standardisierten Protokollen wie WirelessHART bis zu unserer eigenen IIoT-Cloud-Lösung Netilion. Darüber hinaus können wir Sie durch ein umfassendes Projektmanagement einschließlich Montage, Verkabelung und technischer Planung des Systems unterstützen.

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Vorteile

Mit jedem Unfall, der sich im Zusammenhang mit Absetzteichen ereignet, nimmt der Ruf nach strikteren Kontrollen und einer stärkeren gesetzlichen Regelung zu. Mit unserer Fachkompetenz in den Bereichen Bergbau und Wasserwirtschaft können wir Sie dabei unterstützen, ein zuverlässiges Überwachungssystem für Ihre Absetzteiche zu implementieren. Unser umfassendes Portfolio deckt nicht nur alle relevanten Messpunkte ab, sondern bietet auch digitale Verbindungsmöglichkeiten für die Fernüberwachung. So wird die Überwachung Ihrer Absetzteiche effizienter und weniger zeitraubend.

  • 80

    Gewichtsprozent max. Feststoffgehalt, messbar mit unseren magnetisch-induktiven Durchflussmessgeräten

  • +/- 2 mm

    Genauigkeit bietet unser zur Messung des Wasserstands empfohlenes Füllstandmessgerät

  • 90%

    unseres Messgeräteportfolios bieten digitale Schnittstellen